Stromtarife der Stromanbieter - Ihr kostenloses Strom-Vergleichsportal
 
Der kostenlose Strom-Tarifrechner
PLZ:
Verbrauch:
erweiterte Dateneingabe öffnen
  • Sparen Sie bis zu 400,- € ...
  • Über 900 Anbieter im Vergleich
  • Einfach, schnell und kostenlos wechseln
  • Keine Versorgungslücke


Strompreisentwicklung – Die Preise steigen weiter an

Die Strompreise ändern sich sehr häufig. Die Liberalisierung des Strommarktes, Veränderungen der Gesetzgebungen, technologischer Fortschritt und auch politische Entwicklungen wirken sich meist auf die Strompreise aus. Ebenfalls nehmen Veränderungen innerhalb der Nachfrage der Verbraucher nach unterschiedlich erzeugtem Strom entsprechenden Einfluss auf die Strompreise.

Strompreisentwicklung: Die Öffnung des Strommarktes

Im Jahre 1998 wurde der Strommarkt Deutschlands liberalisiert. Der dadurch entstandene Wettbewerb sollte sich positiv auf die Strompreisentwicklung auswirken. Durch die Möglichkeit, einen Stromvergleich vorzunehmen und seinen Stromanbieter zu wechseln, haben die Verbraucher die Möglichkeit, deutlich Geld zu sparen. Der Wettbewerb kann zwar einen Anstieg der Kosten nicht verhindern, er bietet den Verbrauchern jedoch die Möglichkeit, sich stets nach der aktuellen Höhe unterschiedlicher Strompreise zu richten. Die einzelnen Unternehmen zielen nämlich mit attraktiven Angeboten auf Kundenbindung und Neugewinnung von Kundschaft ab. Über 900 verschiedene Stromanbieter werben mittlerweile um die Gunst der deutschen Verbraucher.

Ein Stromvergleich und ein nachfolgender Wechsel des Anbieter können sich auf die zu zahlenden Strompreise derart positiv auswirken, dass die Kunden jährlich bis zu 200 Euro im Vergleich zu den bisherigen Ausgaben sparen. Die Liberalisierung des Strommarktes hat sich demnach zwar nicht senkend auf die Strompreise im Allgemeinen ausgewirkt, aber  mit dem neuen Wettbewerb einige Vorteile mit sich gebracht.

Strompreise in Deutschland besonders hoch

Deutschland gehört zu den Ländern, mit den höchsten Strompreise. Der staatliche Anteil am jeweiligen Strompreis ist dabei ein gewichtiger Grund dafür. Schließlich ist nahezu die Hälfte des Geldes der steuerliche Anteil, den der Verbraucher in Deutschland für die einzelne Kilowattstunde zu zahlen hat. In den meisten anderen europäischen Ländern ist dieser staatliche Anteil weitaus geringer. Der Kunde selbst hat aber nicht viele Möglichkeiten, sich diesen Kosten entgegenzustellen.

Ein Stromvergleich hilft selbstverständlich dabei, die eigenen Kosten zu senken. Zudem ist auch das Sparen von Strom sowohl für die Geldbörse als auch für die Umwelt von Vorteil. Eine erhöhte Bereitschaft der deutschen Endverbraucher ihren Stromanbieter zu wechseln, könnte den Wettbewerb der Stromanbieter natürlich deutlich anregen, so dass sich dadurch günstigere Angebote ergeben.

Der Stromvergleich bezieht sich nicht nur auf Strompreise

Bei einem Stromvergleich achten die deutschen Verbraucher nicht ausschließlich auf die Strompreise. Vielen Endverbrauchern achten auch auf die Erzeugungsquelle. Die Nachfrage nach Ökostrom steigt beständig an, so dass mehr und mehr erneuerbare Energien in das deutsche Stromnetz einfließen. Die Bundesregierung fördert diese Entwicklung durch das EEG, das Erneuerbare Energien Gesetz, welches sich jedoch durch die sogenannte EEG-Umlage auch steigernd auf die Strompreise auswirkt.

Diese Förderung kommt aber nicht nur der Umwelt und den Ökostromherstellern zugute, sondern bringt einen technischen Fortschritt, den auch Endverbraucher zur Senkung ihrer Stromkosten nutzen können. Die Förderung privater Solaranlagen zum Beispiel ermöglicht vielen deutschen Stromverbrauchern eine Eigenproduktion von Strom und lässt aufgrund von Einspeisungen ins allgemeine Stromnetz über Jahre gesicherte Renditen entgegennehmen.

Die vielseitigen Auswahlkriterien für Stromtarife

Die Welt des Stroms birgt viele interessante Seiten, die alle in Verbindung zu den Strompreisen stehen. Ein Stromanbietervergleich ist daher nicht nur auf das günstigste Angebot zu beschränken, sondern steht meist auch in Verbindung mit weiteren Anforderungen durch den Verbraucher. Die Art des Stroms, die Möglichkeiten eigener Stromgewinnung und Verfügbarkeit der Anbieter sind Auswahlkriterien, die neben den Strompreisen stehen. Dennoch sind diese Strompreise nicht zu vernachlässigen. Schließlich möchte niemand mehr Geld bezahlen als nötig.

Ein Stromvergleich ist dank des Internets schnell machbar, so dass sich jeder Verbraucher einen Überblick über die verschiedenen Strompreise verschaffen kann. Welchen Anbieter der Verbraucher dann bevorzugt, ist von den eigenen Vorlieben abhängig.