Stromtarife der Stromanbieter - Ihr kostenloses Strom-Vergleichsportal
 
Der kostenlose Strom-Tarifrechner
PLZ:
Verbrauch:
erweiterte Dateneingabe öffnen
  • Sparen Sie bis zu 400,- € ...
  • Über 900 Anbieter im Vergleich
  • Einfach, schnell und kostenlos wechseln
  • Keine Versorgungslücke


Solarstrom beziehen?

Ökostrom ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden und wie unser tarifrechner zeigt, sind die Anbieter nicht teurer als die herkömmlichen Stromversorger. Bei einem Tarifvergleich kann manrasch feststellen, dass Ökostrom zu genauso günstigen Preisen zu beziehn ist, wie gewöhnlicher Strom. Seit dem geplanten Atomausstieg setzen immer mehr Deutsche  auf Sonnenenergie – den so gennanten Solarstrom.

Anschaffung einer Solaranlage

Eine Solaranlage kann man für verschiedene Bereiche des täglichen Lebens verwenden. So hat man beispielsweise die Möglichkeit, sein warmes Wasser mit Hilfe der Sonnenenergie herzustellen. Auch die Heizung kann durchaus damit betrieben werden. Dies spart Kosten, da gerade Elektro-, Öl- und Gasheizungen sehr teuer sind und schont gleichzeitig die Umwelt.

Es ist zwar so, dass man bei der Anschaffung einer solchen Solaranlage zunächst tiefer in die Tasche greifen muss, man kann jedoch davon ausgehen, dass sich dies bereits nach wenigen Jahren sehr lohnt. Der Vorteil einer Solaranlage ist der, dass diese eine sehr lange Lebensdauer vorweisen kann. 30 Jahre sind hierbei keine Seltenheit.

Wer sich die teure Anschaffung nicht zumuten möchte, weil er davon ausgeht, dass ihm das nötige Kleingeld hierzu fehlt, dem sei gesagt, dass dies nicht so ist. Der Einbau und die Anschaffung einer solchen Solaranlage wird staatlich gefördert. Dies ist deshalb so, weil der Staat gern honorieren möchte, dass man den umweltfreundlichen Solarstrom nutzen möchte. Für einige Verbraucher ist das ein gewisser Anreiz, da man ein sehr zinsgünstiges Darlehen, mit durchaus guten Rückzahlungskonditionen, erhalten kann. Dies hat im letzten Jahr viele Menschen letztendlich zum Einbau einer solchen Anlage bewegt.

Wie funktioniert die Solaranlage

Die Erklärung, wie eine solche Anlage funktioniert ist eigentlich nicht sehr kompliziert. Zunächst ist es so, dass Solarzellen entweder im Garten oder aber auf dem Hausdacht angebracht und befestigt werden. Die Größe der Anlage richtet sich danach, was man damit erreichen möchte. Anschließend wird die Anlage mit Hilfe bestimmter Drahlleiter oder Rohre, mit einer seperaten Anlage - die beispielsweise im Keller aufgebaut werden kann - verbunden. Je nachdem, ob man mit der Anlage heizen oder das Wasser erwärmen möchte.

Die Sonnenenergie strahlt auf die Solarzellen, welche das Licht speichern und in Solarstrom umwandeln können. Es ist hierbei so ähnlich, wie bei solarbetriebenen Taschenrechnern. Diese funktionieren nur dann, wenn Licht einstrahlt. Die Leiter werden mit der Solarenergie vollgepumpt und leiden diese zu einem Umwandler weiter. Somit kann man die Solaranlage an eine Heizung oder aber an den Wasserhaushalt anschließen. Entweder wird also das Wasser beheizt oder die generelle Stromversorgung gewährleistet.